____________"Qua Patet Orbis ____________
Soweit der Erdkreis reicht"



Fotos v. l. Bundespräsident a. D. Prof. Dr. Roman Herzog, die griechische Friedensgöttin Eirene in der
Münchner Glyptothek,
Bundestagspräsident Dr. Nobert Lammert, Papst Benedikt XVI., Hisham Al Madhloum, Direktor des Sharjah Museum
und Generalkonsul Walter Leuchs, Schüler aus Kambodscha und Vietnam.
Die thailändische Prinzessin Sirindhorn in Bangkok.
Maha Chakri Sirindhorn
Königreich Thailand


"Illustration der 30 Artikel der Menschenrechtsresolution"
anhand 30 nummerierter Tauben mit dem friedensbringenden Olivenzweig als
"skulpturale Syntax" - gleich universeller Piktogramme, die symbolisch weltweit davon künden:
"...damit jeder einzelne und alle Organe der Gesellschaft sich diese Erklärung stets gegenwärtig halten und sich bemühen, durch Unterricht und Erziehung, die Achtung dieser Rechte und Freiheiten zu fördern..."

Vereinte Nationen, Resolution 217 III

DIE ALLGEMEINE ERKLÄRUNG DER MENSCHENRECHTE

"Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als
Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt."
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Artikel 1, Absatz 2




Der ägyptische Kalligraph Khalifa el-Shimy, offizieller Schreiber S.H. Sheikh Dr. Sultan Bin Mohammed al Qassimi, realisierte am 11. Januar 2005 in Sharjah-Vereinigte Arabische Emirate, eine erste kalligraphische Umsetzung zur Friedenstaube, die das arabische Wort Frieden/Salam impliziert.
Fotos: v.l. S.H. Sheikh Dr. Sultan Bin Mohammed al Qassimi, das Sharjah Museum, Hisham Al Madhloum, Direktor des Sharjah Museum, Kalligraph Khalifa el-Shimy

Die Realisierung des "Human Rights Projects"" impliziert die Entstehung eines
"Global Icons",
einer assoziativen Bilddatenbank, die durch mannigfaltige Verknüpfungen die Dynamik des kulturellen Synkretismus nicht nur abilden oder bezeugen, sondern Wirksamkeit entfalten will.
und involviert die Intuition künstlerischen Handelns, die Versinnlichung von Geistigem - auch die geistigen Gehalte politischen Handels,
wie Gerechtigkeit, Freiheit, Humanität, Demokratie, Frieden und Menschenrechte - oder ihre Gefährdung und Bedrohung.

DR. NORBERT LAMMERT
PRÄSIDENT DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES
BERLIN

CHARLOTTE KNOBLOCH
PRÄSIDENTIN DES ZENTRALRATES DER JUDEN
IN DEUTSCHLAND

CHRISTIAN WULFF
MINISTERPRÄSIDENT


PROF. MONIKA GRÜTTERS
MITGLIED DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES

JÜRGEN STELTZER
BOTSCHAFTER DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
IN DEN VEREINIGTEN ARABISCHEN EMIRATEN

BRIGITTE ZYPRIES
BUNDESMINISTERIN DER JUSTIZ

PROF. DR. MARIA BÖHMER
BEAUFTRAGTE FÜR MIGRATION, FLÜCHTLINGE
UND INTEGRATION

BERND NEUMANN
BEAUFTRAGTER FÜR KULTUR UND MEDIEN



Italienischer Saal
CONCORDIA PARVAE RES CRESCUNT - DISCORDIA MAXIMAE DILABUNTUR

Schülerprojekt


Phnom Penh