Verfassungsgerichtshof des Freistaates Sachsen
Der Präsident

Leipzig, den 4. Juli 2006

Aktenzeichen AR 22/06

Sehr geehrter Herr Hillinger,

ich bedanke mich für Ihr Schreiben vom 9. Juni 2006.

Ihrem Bemühen, die Sicherung des Friedens und den Schutz der Menschenrechte stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu stellen, bringe ich große Sympathie entgegen.

Auch die Sächsische Verfassung sieht sich diesem Anliegen in besonderer Weise verpflichtet, indem sie bereits in ihrer Präambel den Willen zur Friedensstaatlichkeit verdeutlicht und durch ihren weitreichenden Grundrechtskatalog einen umfassenden Freiheitsschutz gewährleistet. Dem entsprechend trägt der Verfassungsgerichtshof des Freistaates Sachsen - neben den klassischen verfassungsrechtlichen Streitigkeiten auch für Verfassungsbeschwerdeverfahren zuständig - seinen Teil dazu bei, den bürgerlichen Freiheitsrechten des Einzelnen angemessen Geltung zu verschaffen.

Für Ihr weiteres Wirken wünsche ich Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Budewig